Anmelden
05.09.2019Wild Tigers Jugend D

Surseecup 2019

Zum Abschluss der Vorbereitung steht für die Junioren D schon fast traditionell der Surseecup auf dem Programm.

Wir waren gespannt auf das Auftreten der D Jugend, welche sich so engagiert in der Vorbereitung zeugte.

Zielsetzung war es, für alle Spieler ein maximum an Spielzeit zu bieten und deshalb formierten wir sogar 3 Teams für die Junioren D mit insgesamt 21 Feldspielern in 7 Linien und in 3 Mannschaften.   

Das Wetter zeigte sich zugänglich und der Start in dieses lange Turnierwochenende gelang bei strahlendem Sonnenschein.

 

Junioren D1: Surseecupsieger 2019

Die Zielsetzungen für das Team 1 waren vom Trainerteam von Anfang an sehr hoch gesteckt worden, auch wenn der Turniermodus (1 aus 6 Teams qualifiziert sich für das Halbfinale) und die starken Gegner relativ wenig Spielraum für Taktiererei ließen. 

Das erste Spiel gegen Mittelland 2 sollte eher abwartend begonnen werden, damit man sich gut auf den stark beginnenden Gegner einstellen konnte. 

Doch es zeigte sich recht bald, dass das Team diesen Knoten nicht dicht halten konnte, und 4 sehenswerte Abschlüsse fanden schnell ihr Ziel im Tor des Zofinger Goalies. Dazu kam, dass der eigene Rahmen des Tors offenbar auf unsere Seite gebogen war und der Ball gar 2 mal nicht im Tor verschwand. Endstand 6:0, was sich später als äußerst vorteilhaft erweisen sollte; aber der Reihe nach..

Gegen das Team aus Ruswil konnten wir etwas mühsam mit 3.1 gewinnen und den Match gegen Sursee Team Wiis dann deutlicher mit 7:0 für uns entscheiden. Die Astros aus Rotkreuz bezwang man nach einem sehr ausgeglichenen Match dann doch mit 5:3. Und so konnte man sich etwas schonen im Spiel gegen Weggis Küssnacht II, wo man nicht die letzte Konsequenz im Abschluss fand und letztendlich mit 2:3 verlor. Durch den Sieg im direkten Vergleich mit Mittelland jedoch waren die Wild Tigers vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert.

Das Halbfinale gegen Eschenbach sollte für alle Teilnehmer und die Zuschauer schließlich zu einem denkwürdigen Anlass werden. Beide Teams starteten sehr nervös und fanden sehr schlecht zu einem gewordenen Spiel. Nach 6 Minuten fiel das 0:1 aus einem Konter heraus, der quasi im Gegenzug ausgeglichen wurde. Das 2:1 durch eine tolle Direktkombination brachte dann Sekunden danach den Ausgleich und schließlich sogar den 2:3 Rückstand. 5 Sekunden vor Schluss drückte Noah den Ball über die Linie zum 3:3. So hieß es dann Penaltyschiessen. Die Stunde der Goalies schlug und jeweils die ersten 3 Versuche beider Teams konnten nicht im Tor versenkt werden. Als dann in den KO Modus gewechselt wurde, stieg die Spannung ins unermessliche. Erst der 5 Penalty gab den Ausschlag zugunsten der Wild Tigers. Unser Goalie Felix hielt, was zu halten war !

Also ab ins Finale gegen Weggis-Küssnacht. Auch hier war allen Spielern die anfängliche Final-Nervosität anzusehen. Es kehrte erst etwas Ruhe ein, als Jan den Treffer zum 1:0 erzielte. Auch als die Gegner schnell darauf 2 Treffer erzielten und in Führung gingen, blieben die Tigers ruhig und spielten kontrolliert auf. Jan erzielte auf Pass von Noah den Ausgleich, bis 60 Sekunden vor Schluss Dario den Siegtreffer erzielte, den die Wild Tigers mit Händen und Füssen gegen 4 Feldspieler verteidigten.

 

Herzlichen Glückwunsch

Junioren Team 2: Starker Auftritt

es war zwar geplant, das Team 2 durch einige Mädchen zu ergänzen, jedoch machten uns Verletzungen und Absagen dann doch einen Strich durch diese Rechnung. Doch dafür konnten unsere neuen und nachrückenden Spieler zeigen, was in ihnen steckt.  In den Gruppenspielen konnte das Team um Trainer Silvan Studer gegen die Teams ULA Orange, Cevi Gossau II, Gürbetal RK, Eschenbach 1, und Grosswangen mit einer Torbilanz von + 5 zwar überzeugen, jedoch schaute aber leider nur ein deutlicher Sieg gegen Grosswangen heraus sowie ein Unentschieden gegen Gossau. Allein die Niederlage gegen ULA fiel etwas zu deutlich aus. 

Alles in allem, ein äußerst zufriedenstellender Turnierauftritt unseres “Team 2”.  

Juniorinnen D

Für das junge Juniorinnenteam galten ganz andere Vorgaben. Der Fokus lag auf der Umsetzung der vom Trainer vorgegebenen Marschroute für jedes einzelne Match. Obwohl die Gegner sehr stark aufspielten, konnten die Girls sowohl offensiv und defensiv zeitweise sehr gut mithalten.  

Über das Turnier war eine deutliche Steigerung zu erkennen. Dabei sprang schlussendlich neben  knappen Niederlage und sogar noch ein Unentschieden heraus.

Die Trainer sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis,  obwohl gar 5! Stammspielerinnen fehlten.

Junioren D1



 

Lineup: Felix(G), Tino © (3) , Noah(7), Jan(11), Luca Gr, Dario(8), Colin (1)
 
Coach: Jochen Hummel

Junioren D2

Bild könnte enthalten: 1 Person, machen Sport und Baskettballplatz

Lineup: Cyrill (G), Valentin © , Jona (4), Alessandro (2), Luca Ga, Kilian (4), Fabio (3) , Jona (4)

Coach: Silvan Studer, Joel Halfmann

Juniorinnen D

Lineup: Nina (G), Rael, Alica, Iris, Jessica, Emily, Isabell und  Vivien und Lea als zusätzliche Aushilfsspieler

Coach: Daniel von Arx