Anmelden
20.10.2018Juniorinnen C

2. Meisterschaftsrunde Juniorinnen C

Am Samstag 20.10.18 stand für die C - Juniorinnen die nächste Meisterschaftsrunde auf dem Programm. Die heutigen Gegner Mümliswil und Trimbach waren sicher stärker einzustufen als noch die Gegner aus der 1. Runde.

Wild Tigers  -  Unihockey Mümliswil          10:4

Im 1. Spiel des Tages wartete das Heimteam aus Mümliswil. Konzentriert und diszipliniert legten die wilden Tigerinnen los. Mit schönen Kombinationen spielte man sich Mal für Mal vor das gegnerische Tor. Schliesslich war es dann Rael Kissling, die uns an diesem Samstag infolge vieler Abwesender unterstützte, die die Wild Tigers 1:0 in Führung brachte. Doch es dauerte nicht lange und Mümliswil erzielte den Ausgleich. Das ganze Spiel wiederholte sich noch zweimal zum zwischenzeitlichen 3:3. Doch noch vor der Pause brachten Jessica und Hannah die Tigerinnen wieder mit 5:3 in Führung. In der Pause hielten die Trainer eine klare Ansprache und wollten eine Leistungssteigerung sehen in der 2. Halbzeit. Und sie wurden nicht enttäuscht. Kurz nach Wiederbeginn erhöhten Natalia und Alessia auf 7:3 für die Wild Tigers. Die wilden Tigerinnen hatten das Spiel stets unter Kontrolle. Mit ihrem 3. Tor erhöhte Rael auf 8:3. Die zwischenzeitliche Resultatkosmetik zum 8:4 beantworteten Fabienne und wieder Rael mit 2 weiteren Toren zum 10:4 Endstand.

UHC Trimbach  -  Wild Tigers          3:4

Im 2. Spiel kam es nun zum Spitzenspiel gegen den UHC Trimbach. Der UHC Trimbach war nicht irgendein Gegner, sondern der amtierende Regionalmeister der Saison 2017/18. Entsprechend verhalten begannen beide Teams das Spiel und warteten auf Fehler des Gegners. Und dieser Fehler kam: Eine Auslösung der wilden Tigerinnen kam zu wenig nah an der Bande entlang und wurde von den Trimbacherinnen abgefangen und eiskalt zum 1:0 verwertet. Nun ging das Spiel auf und Ab und wurde intensiver, mit leichten Vorteilen für Trimbach. Die Wild Tigers suchten den Ausgleich, doch dieser wollte vor der Pause nicht mehr gelingen. Die Trainer machten den Girls in der Pause Mut dass in diesem Spiel noch nichts verloren ist und ein Sieg immernoch möglich ist. Wild entschlossen legten die Tigerinnen los und nach 5 Minuten in der 2. Halbzeit erzielte Alessia den 1:1 Ausgleich. Nun hatten die Wild Tigers ihrerseits kleine Vorteile im Spiel. Und es kam noch besser. Bis 5 Minuten vor Schluss des Spiels lagen die Wild Tigers durch 2 Tore von Natalia mit 3:1 in Führung. Dann nahmen die Trimbacherinnen ihr TimeOut. Nun erhöhte der Gegner den Druck, doch die wilden Tigerinnen wussten sich erfolgreich zu verteidigen. Dennoch stand es 90 Sekunden vor Schluss durch 2 schnelle Gegentore wieder 3:3. Nun sahen sich die Trainer der Wild Tigers gezwungen ihrerseits das TimeOut zu nehmen und die Girls nochmals wachzurütteln und zu motivieren, diesen einen Punkt nach Hause zu bringen. Das TimeOut zeigte Wirkung: Die Wild Tigers kämpften entschlossen mit dem Ziel diesen Punkt nach Hause zu bringen. Doch es kam noch besser: 35 Sekunden vor Schluss gelang Hannah mit dem Lucky Punch der vielumjubelte Siegtreffer zum 4:3 Endstand.

Fazit: Die Trainer waren sehr Stolz auf die gezeigten Leistungen und Reaktionen am heutigen Tag. Die Girls bestanden diese beiden Prüfungen mit Bravur. Darauf lässt sich weiter aufbauen. Denn trotz dieser beiden Derbysiege hat man gesehen, dass noch viel Luft nach oben ist.

Einen grossen Dank geht auch Rael Kissling von den D - Juniorinnen welche uns am heutigen Tag super unterstützt hat und mit ihrem Einsatz und ihren Toren massgeblich zum Erfog beigetragen hat.

Einen riesen Dank geht auch an die zahlreich mitgereisten Eltern und Fans für den grossen Fan - Support. Ihr seidt wie immer Spitze.

Für die Wild Tigers spielten:

Tor: Michelle, Nadine

Feld: Lana, Hannah(2), Natalia(3); Jessica(1), Alessia(2), Janine(1); Deborah, Fabienne(1), Rael(4)     
C - Juniorinnen 18.19.JPG