Anmelden
19.09.2017Juniorinnen A

1. Meisterschaftsrunde Juniorinnen A

Für die erste Runde in der neuen Saison reisten die A-Juniorinnen ins aargauische Lengnau. Für die neue Saison wurde das Team mit zwei neuen Spielerinnen und einer zweiten Torwartin verstärkt. Wie schon im vergangenen Jahr, reisten wir erneut mit dem Wöuflihuus-Büssli und einem Trainer-Auto.
 
1. Match Tigers vs. Wild Goose 6:0

Wie es schon fast zur Tradition dieser Mannschaft gehört, schossen wir dank Sophie von Arx gleich innert 25 Sekunden das erste Tor für uns. Weiter ging es mit einem souveränen überlegenen Spielfluss für die Tigers. Jede einzelne Spielerin gab Höchstleistung. Nach zwei weiteren Toren in den ersten 20 Minuten, schlossen wir die erste Hälfte mit 3:0 ab. Wie man sieht, leisteten die Spielerinnen wirklich grosse Leistung. Unser Torwart musste nur sehr wenig halten, dies tat er aber sicher und sauber.
In der ersten Hälfte schlich sich langsam das Gesprächsthema ,,Schirri`` ein… Dies wurde durch weitere seltsame Entscheidungen zu Beginn der zweiten Halbzeit verstärkt und konnte nur schwer von den Trainern wieder geschlichtet werden. 
Trotz allem liess kein Tiger nach und alle kämpften weiter. Auch nach dem 4:0 ging es keine Tigerin locker an. So folgten zwei weitere Tore. Für die letzten zehn Minuten wurde dann der Torwart getauscht. Auch der ,,neue``, welcher die allererste Meisterschaft spielte, hielt das Tor trocken! Also hiess es nach 40 Minuten 6:0 für die Tigers, an einem Sonntagmorgen gegen einen unbekannten Gegner.
Sina Stucki kümmerte sich mit den Trainern wegen einer Verletzung um die Mannschaft.

2. Match Tigers vs. White Horse 4:1

Nach langer Zeit Pause, mussten sich die Tigers erneut einer unbekannten Mannschaft stellen. So durften die Tigers nicht zu steil in die erste Halbzeit starten. Hier brauchte auch das erste Tor etwas länger, 
nach knapp 10min gab es für uns die Erleichterung, Jackie traf das Tor des Gegners souverän. Dies war ihr jedoch nicht genug, so schoss sie einige Minuten später gleich noch ein Tor zum Ausbau des Vorsprungs. Die Freude war riesig und hielt sich kaum in Grenzen, trotzdem mussten die Tigers daran erinnert werden, dass das Spiel noch nicht vorbei war. Dies liess sich Jackie nicht zweimal sagen und schoss gleich noch ein schönes Ängeli aus weiterer Distanz. So gingen die Tigers mit einem Torverhältnis von 3:0 in die Pause. 
In der Pause hielten sich die Worte der Trainer in Grenzen, wieso? Weil die Tigers einfach super gespielt haben. 
Nach der Pause hüteten wir uns mit dem Angreifen und versuchten eher hinten dicht zu machen. Leider geling uns das nicht ganz so gut weil wir noch auf Angriff waren, so geschah es dass wir einmal überlaufen wurden und der Ball den Weg in unser Tor fand. Dennoch liessen sich die Tigers nicht unterkriegen. Sie kämpften super weiter und konnten haufenweise Schüsse blocken, welche sonst unsere neue Torwartin, welche seit der zehnten Minute spielte, hätte halten sollen. Wenn doch ein Ball den Weg durch die Mauer fand, machte unser Torwart einen kurzen Prozess mit ihm, sie hielt jeden weiteren Schuss souverän. Sophie konnte unseren Vorsprung noch ausbauen und so beendeten wir die zweite Halbzeit mit einem guten 4:1.
Team:
Janine#71, Mara#48, Salome#9 ©, Sophie#10, Nici#12, Vanessa#14, Fabinne#16, Annalena#18, Michelle#21, Jackie#23, Mirjam#24, Romy#25
#Tigers-Fankurve !!! Vielen Dank für die Unterstützung!